Bilderübergabe per Picdrop

Seit kurzem ist der Webdienst Picdrop aktualisiert.

Mit ihm arbeite ich schon eine ganze Zeit, um Bilder an meine Kunden oder Models zu übergeben

Ich muss sagen die haben einen riesen Schritt nach vorne gemacht.

Titelbild, Raster- oder Ziegel Bildanzeige, besseres Login und einen Willkommenstext,der nun pro Ordner gilt.

Richtig richtig gut geworden das ganze.

Wieso gerade Picdrop wenn es doch kostenfreie Möglichkeiten gibt?

Klar gibt es Onedrive, Googeldrive, Dropbox, Adobe, Hub und wie sie alle heißen. Aber bei allen fehlten mir Funktionen die speziell für mich als Fotograf wichtig sind. Von der einfach Bildauswahl, über Filtermethoden, Rechtevergabe pro Ordner bis hin zum eigenen Hintergrund . Irgendwas fehlte mir da immer und bei Picdrop fand ich zumindest anfänglich vieles davon, nach dem Update nun aber alles.

Man kann das bestimmt auch mit Tools selber zusammenbauen, aber zum einen fehlt mir die Lust mich so tief damit zu beschäftigen und zum andren auch die Zeit dafür.

Klar so ein Dienst will bezahlt werden, aber irgendwie finde ich das die Zeitersparnis und der Nutzen das rechtfertigen.

Also für mich eine klare Empfehlung

Aktuelle Einträge
Archiv